Marktentwicklung.

Seit 2006, nur drei Jahre nach Einführung des Einwegpfands, weist der deutsche Markt beim Dosenkonsum zweistellige Wachstumsraten auf.  Die Neuregelung des Pfands tritt in Kraft. Bundesweit startet ein einheitliches Rücknahmesystem. Es bedeutet Klarheit für den Verbraucher und die Dose kommt wieder bei den Konsumenten an.

Jahr für Jahr steigt der Absatz in Deutschland seitdem.

Von 380 Millionen (2007) über 560 Millionen (2008) und 640 Millionen (2009) bis zu 980 Millionen Dosen im Jahr 2010. Mit 1,1 Milliarden wird 2011 erstmals die magische Grenze überschritten. Es folgen weitere Rekordwerte: mit 1,4 Milliarden Dosen 2012 und 1,42 Milliarden Dosen im Folgejahr. 2014 dann der vorläufige Höhepunkt: Mit 1,86 Milliarden verkauften Getränkedosen wurde der Absatz in Deutschland gegenüber dem Vorjahr um beeindruckende 30,4 Prozent gesteigert. Auch europaweit ist die Getränkedose in den vergangenen Jahren sehr gefragt. Allein in 2013 wurden auf dem gesamten Kontinent 60 Milliarden Dosen verkauft.